Fachtag 2015

Im Alter gemeinsam gut leben. Kirchengemeinden und Diakonie als Mitgestalter zukunftsfähiger Gemeinschaften

Fachtag des Netzwerks „Leben im Alter“ in der EKHN und der Arbeitsgemeinschaft Diakonie Pfalz

04.11.2015, 10-16 Uhr, Kirchliches Schulamt Mainz, Am Gonsenheimer Spieß 1, 55122 Mainz

 

Kommunen sind heute in besonderer Weise herausgefordert, die Sozial- und Seniorenpolitik vor Ort in den Blick zu nehmen. Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels ist ein sinnvolles und vernetztes Agieren vieler Beteiligter vor Ort gefragt, um die „Sorge und Mitverantwortung in der Kommune“ gemeinsam zu gestalten.

Grundlage der Fachtagung sind die Grundlinien und zentralen Themen des 7. Altenberichtes, anhand derer die Rolle der Kommunen und Kirche in der Daseinsfürsorge diskutiert wird:

  • Welche Rolle kann Kirche und Diakonie bei der Entwicklung „Sorgender Gemeinschaften“ spielen?
  • Wie lässt sich Gemeinwesenorientierung umsetzen?
  • Mit welchen Konzepten können Kommunen ihren alten und hilfebedürftigen Bürgern zur Seite stehen? Wie regen sie zur Mitgestaltung und Mitverantwortung an?
  • Führt der politische Appell an Freiwilliges Engagement zu dessen „Verzweckung“?

Die Tagung findet im Rahmen der 2. Demografiewoche des Landes Rheinland-Pfalz statt und wird vom Netzwerk Leben im Alter in der EKHN und der Diakonie Rheinland-Pfalz veranstaltet.

Programm 

10:00     Grußwort Frau Germann, Rheinland-pfälzisches Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie
10:15     Begrüßung, Dagmar Jung, Netzwerk „Leben im Alter“ der EKHN, Albrecht Bähr, AG Diakonie RLP
10:30     Sorge und Mitverantwortung in der Kommune. Thesen des 7. Altenberichts der Bundesregierung. Dr. Frank Berner, Deutsches Zentrum für Altersfragen, Berlin
11:30     Kaffeepause
11:45     Sorge und Mitverantwortung fördern. Eine Stellungnahme zum 7. Altenbericht, Jens-Peter Kruse, Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Altenarbeit in der EKD, Hannover
12:45     Mittagspause

13:45 – 15:15

Arbeitsgruppen

  • Kirche und Kommune vernetzen – Herausforderungen für Gemeinwesendiakonie. Projektvorstellung: Das Mehrgenerationenhaus Groß-Zimmern, Angelika Seidler
  • Pflege und Versorgung im Wohnumfeld, Projektvorstellung: WohnPunkt Rheinland-Pfalz, Stephanie Mansmann
  • Ehrenamtliches Engagement – sinnvolle Beteiligung oder Instrumentalisierung für staatliche Aufgaben? Elke Kiltz, Hessisches Ministerium für Soziales und Integration

15:15     Kaffeepause

15:30    Gespräch mit Thomas Pfundstein, Leiter der Servicestelle kommunale Pflegestrukturplanung und Sozialraumentwicklung, Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.